Burda startet vierteljährliche Line-Extension für ‚Bunte‘

Am 29, April 2021 wird ein neues Magazin aus dem Hause Burda, München, auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich um eine Line-Extension des People-Magazins ‚Bunte‘.

Inhaltlich setzt ‚Bunte Quarterly‘ auf den Schwerpunkt Interviews mit Schauspielern, Musikern, Autoren, Politikern, Philosophen, Wissenschaftlern, Sportlern und Experten oder „einfach Personen mit einer bemerkenswerten Biografie“. Das neue Magazin erscheint in einer Druckauflage von 160.000 Exemplaren und kostet sieben Euro. 2021 sind drei Ausgaben geplant (29. Juli + 7. Oktober). 2022 erscheint der Titel dann vier Mal pro Jahr.

Federführend verantwortlich für ‚Bunte Quarterly‘ ist Tanja May, die seit 10 Jahren bei ‚Bunte‘ arbeitet und dort Mitglied der Chefredaktion ist. In jeder Ausgabe des insgesamt 116-seitigen Magazins sind 10 bis 12 Interviews enthalten. Als Zielgruppe hat Burda mehrheitlich berufstätige Frauen im Visier, die luxusorientiert und an Kultur interessiert sind.

Drucken