Bekommt Mark Zuckerberg einen Aufpasser?

Die US-Handelskommission FTC erwägt, wegen der Datenschutzpannen bei Facebook Unternehmenschef Mark Zuckerberg persönlich unter eine Art Aufsicht zu stellen. So kam bei Gesprächen zwischen der FTC und Facebook zur Sprache, dass Zuckerberg selbst und nicht nur sein Unternehmen für die Fehler im Umgang mit Nutzerdaten zur Verantwortung gezogen werden könnte.

Die FTC hatte vergangenes Jahr wegen des Cambridge-Analytica-Skandals eine Untersuchung gegen Facebook eingeleitet. Die Firma hatte Daten von bis zu 87 Millionen Nutzern ohne deren Wissen abgeschöpft. Die FTC untersucht, ob Facebook damit eine Vereinbarung aus dem Jahr 2011 gebrochen hat, der das Unternehmen damals nach Vorwürfen des mangelnden Datenschutzes zugestimmt hatte.

Drucken