ARD präsentiert neues Videotext-Kunstfestival

In diesem Jahr wurde der britische Künstler Steve Horsley ausgesucht das Teletext-Kunstfestival zu gestalten. Dieser ist im Netz besser bekannt als „Horsenburger“. Vier Wochen lang wird er als Artist-in-Residence im ARD-Text sein Werk unter dem Titel „The Wonderful World of Horsenburger“ die Zuschauerinnen und Zuschauer täglich mit neuen Videotext-Kunstwerken überraschen.

In den 90er Jahren arbeitete der Brite arbeitete beruflich als Teletext-Grafikdesigner und gestaltete nach eigenen Angaben vor allem Pferde und Fußbälle für Videotextseiten. Vor zwei Jahren erwachte diese Leidenschaft wieder. Seitdem hat er ein buntes Universum im Teletextformat geschaffen, das mehr als 2000 Grafiken umfasst.

Drucken